Palm Pre Verkaufsstart in Deutschland

Ab heute ist der Palm Pre bei O2 und Simyo in Deutschland erhältlich. Anders als T-Mobile mit dem iPhone wird der Palm Pre auch ohne Mobilfunkvertrag angeboten.Palm möchte mit seinem Spitzenmodell vor allem dem iPhone Konkurrenz machen. Das entsprechende Know How hatte sich Palm in Person von Jon Rubinstein ins Haus geholt. Rubinstein war einst Manager bei Apple und maßgeblich für die Entwicklung des iMac und des iPod verantwortlich.Ein Verkaufserfolg des Pre dürfte für Palm überlebenswichtig sein, da das Unternehmen noch Anfang des Jahres 2009 als schwer angeschlagen galt. Inzwischen konnte sich der Aktienkurs von Palm jedoch fast versechsfachen.Ohne Vertrag ist der Palm Pre bei O2 Deutschland für 481 Euro zu haben, Simyo verlangt 495 Euro.