iPhone 4 bei T-Mobile

Apples Vertriebspartner für das neue iPhone 4 in Deutschland wird wieder T-Mobile sein. Auf der Internetseite des rosa Riesen finden sich bereits erste Hinweise auf den Verkaufsstart.

Preise oder Details zu Tarifen nennt T-Mobile auf seiner Internetseite noch nicht. Der Carrier bietet aber einen Newsletter an, über den sich Interessenten über die aktuelle Entwicklung informieren lassen können.
Der Internetseite ist auch zu entnehmen, dass das iPhone 4 ab dem 15. Juni bei T-Mobile vorbestellt werden kann. Die Auslieferung der Geräte erfolgt dann am 24. Juni.
Beim Verkaufsstart des iPhone 3GS im vergangenen Jahr waren die Geräte in den Shops von T-Mobile teilweise innerhalb eines Tages vergriffen. Selbst bei Bestellung im Online-Shop mussten Interessenten mitunter mehrere Wochen auf ihr neues Gerät warten.
In den kommenden Wochen dürften viele im Jahr 2008 abgeschlossene Verträge enden, bei denen Kunden ein iPhone 3G erhalten haben. Da das neue iPhone 4 mit zahlreichen Verbesserungen gegenüber diesem Modell aufwartet, könnte es einen wahren Ansturm auf das neue Modell geben. Zumal der Verkauf zeitgleich in den USA, Japan, Großbritannien, Frankreich und Deutschland starten wird.
Wer allerdings auf ein vertragsfreies iPhone 4 aus einem der europäischen Nachbarländer spekuliert, wird noch länger warten müssen. In Österreich, Belgien, Italien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz beispielsweise kommt das iPhone 4 erst am 22. Juli in die Läden. Andere Länder, darunter wohl auch Tschechien, müssen sich gar bis zum Herbst gedulden.
Profitabel dürfte das Geschäft für Anbieter werden, die ab Werk freie Geräte aus dem Ausland importieren und in Deutschland anbieten. Wie bereits im letzten Jahr beim iPhone 3GS werden die ersten Geräte mit 16 GB Arbeitsspeicher bei knapp 1100 Euro liegen. So denn man überhaupt eines ergattern kann. Es wäre nämlich beinahe ein Wunder, wenn es nicht wieder zu Lieferengpässen kommt.