AVM zeigt neue FRITZ!Boxen auf der CeBIT

AVM stellt auf der diesjährigen CeBIT neue FRITZ!Box-Modelle vor – darunter auch eine Version für den Kabelanschluss. Auch das iPhone bekommt eine eigene App spendiert.

AVM_FRITZBox_3370_und_6360Die FRITZ!Box WLAN 3370 setzt auf den neuen WLAN N-Standard und bietet damit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s an. Für die Anbindung an den Provider bringt die Box ein integriertes VDSL- und ADSL-Modem für Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s mit. Computer und andere Netzwerkgeräte können über die vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse an die FRITZ!Box WLAN 3370 angeschlossen werden. Zwei USB 2.0-Anschlüsse gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Mit der FRITZ!Box Fon WLAN 6360 stellt AVM erstmals eine Box mit integriertem Kabelmodem für den Kabelanschluss vor. Die Box unterstützt dabei Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s und verfügt über eine integrierte VoIP-Telefonanlage für analoge und ISDN-Telefone. Zudem ist eine DECT-Basisstation implementiert, an der bis zu sechs Schnurlostelefone angemeldet werden können. Auch die FRITZ!Box Fon WLAN 6360 verfügt über vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse.

Für Besitzer von Smartphones mit Android-Betriebssystem sowie das iPhone wird AVM eine eigene App vorstellen. Damit kann das Smartphone oder iPhone mit der FRITZ!Box verbunden und als Telefon für Festnetzgespräche genutzt werden. Ebenso stehen weitere Funktionen wie Telefonbuch, Anrufbeantworter oder Anrufliste zur Verfügung.

Die CeBIT in Hannover läuft vom 02. bis zum 06. März 2010.